Aus der Wehr
Frühdefibrillation: Der Schock fürs Leben

Der Plötzliche Herztod ist in Deutschland die Todesursache Nummer eins außerhalb von Krankenhäusern. Pro Jahr sterben in Deutschland mehr als 150.000 Menschen an plötzlichem Herzversagen. 

Weiterlesen...
 
Heißausbildung für Atemschutzträger
Die Arbeit der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren haben sich in den letzten Jahren sehr verändert. Dies spiegelt sich auch in den Ausbildungen der Feuerwehrleute wieder. wankendorf
Weiterlesen...
 
Neues Fahrzeug in Dienst gestellt
1 Am Montag den 09. Dezember 2002 konnte die Feuerwehr Schenefeld ein neues Mehrzweckfahrzeug in Dienst stellen. Der Mercedes Sprinter 311 CDI wurde von dem Hersteller GSF Sonderfahrzeuge aus dem emsländischen Twist ausgebaut, der sich mit dem Bau von Rettungswagen einen Namen gemacht hat.
Weiterlesen...
 
Das neue LF 16/12 ist da
Nach langer Wartezeit konnte 2001 ein neues LF 16/12 als Ersatz für das LF 16 auf MB 1113 LAF aus dem Jahr 1974 in Dienst gestellt werden. Das neue Fahrzeug ist auf einem Mercedes-Benz  Atego Fahrgestell 1325 AF mit 180 kW Leistung und einer Nutzlast von 13,5 Tonnen aufgebaut. lf16_neu
Weiterlesen...
 
112 Jahre Brandschutz durch ehrenamtlich tätige Mitbürger

Liebe Schenefelder,

in der jüngsten Vergangenheit mussten wir bei Einsätzen feststellen, dass viele unserer „Kunden“ und „Zuschauer“ uns als Feuerwehrleute sehen, die ihren bezahlten Beruf ausüben. Dieses mag durch die direkte Nachbarschaft zur Großstadt Hamburg begründet sein, die neben diversen Freiwilligen Feuerwehren selbstverständlich eine Berufsfeuerwehr unterhält. Vollends zur Verwirrung beitragen dürfte der Rettungsdienst, der in Schenefeld, im Gegensatz zum restlichen Kreis Pinneberg, durch die Berufsfeuerwehr Hamburg durchgeführt wird. Daher möchte ich Ihnen mit der Beantwortung nachfolgender Fragen aufzeigen, wie das Retten, Löschen, Bergen und Schützen in Schenefeld organisiert ist.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 7