Flammenwerfer im Haushalt
deo
In vielen Bereichen des täglichen Lebens sind sie zu finden, ob man Möbel poliert, oder sich die Haare frisiert. Die Rede ist von Spraydosen. Sie sind einfach zu bedienen und immer zur Hand.
Doch es ist Vorsicht geboten im Umgang mit Spraydosen. Das früher brennbare Treibgas ist heutzutage zwar durch ein nicht brennbares ausgetauscht worden, aber dennoch sind die im Sprühnebel fein zerstäubten Teile von Kunstharz oder Nitrolacken auch mit oder ohne brennbarem Gas leicht entzündlich. Deshalb ist beim Benutzen von Spraydosen in der Nähe von offenen Lichtquellen oder heißen Metallteilen äußerste Vorsicht geboten.

Beim Benutzen von Spraydosen ist folgendes zu beachten:

  • Nicht rauchen, wenn sie eine Spraydose verwenden.
  • Eine Erhitzung der Spraydose von über 50°C vermeiden.
  • Den Arbeitsbereich von Zündquellen frei halten.
  • Die Spraydose nicht versuchen gewaltsam zu öffnen. (Unfallgefahr!!)
  • Beim Benutzen von Spraydosen für eine gute Durchlüftung des Raumes sorgen.
  • Sofern eine Spraydose leer ist, ist diese sofort zu entsorgen.

Der Umgang mit Spraydosen sollte, trotz aller Arbeitserleichterung, auch einmal kritisch ins Auge gefasst werden. So gehören Sprayflaschen im Sommer nicht in das Handschuhfach eines Autos, da bei extremer Sonneneinstrahlung die Temperaturgrenze von 50°C schnell erreicht ist. Auch im Badezimmer ist äußerste Vorsicht geboten. So sollte Haarspray nicht in der Nähe von einem Gasdurchlauferhitzers verwendet werden. Von einer Aufbewahrung älterer Spraydosen sollten sie auch absehen. Deshalb durchsuchen sie Keller und auch den Dachboden und entsorgen sie alte Spraydosen. Dies gilt auch für Terpentindosen, Campinggasflaschen und andere brennbare Flüssigkeiten.