Der Fernseher - eine Brandgefahr

Das ganze Jahr über macht es uns der weite technische Fortschritt unserer Gesellschaft möglich, rund um die Uhr ein Angebot von verschiedenen Fernsehprogrammen zu empfangen. In nahezu jedem Haushalt steht ein Fernseher. Zwar sind die heutigen Fernsehgeräte auf einem hohen Standard der Sicherheit, dennoch kommt es häufig zu Verletzungen und Bränden durch Fernsehempfänger.

Daher zeigen wir ihnen im folgenden einige Tipps zum Umgang mit diesen Geräten.

  • Vermeiden Sie es, das Fernsehgerät, trotz eines langen Programmes, andauernd angeschaltet zu lassen, damit die Gefährdung der Entwicklung von zu großer Wärme ausgeschlossen wird. Speziell gilt dies für ältere Fernsehgeräte und solche, die in Schränke eingebaut sind. Sorgen Sie bei solchen für eine ausreichende Belüftung, besonders auf Abstand zu den Seitenwänden des Schrankes.
  • Stellen Sie keine mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten gefüllten Gefäße auf Ihr Fernsehgerät. Sollten diese gegebenenfalls umkippen und die Flüssigkeit in das Gerät auslaufen, kann es zu der Zerstörung Ihres Bildschirms oder zu einem Brand, ausgelöst durch einen Kurzschluss, kommen.
  • Geben Sie auch bei Feierlichkeiten darauf acht, dass keine Getränke, zum Beispiel Sektspritzer, auf oder in das Gerät gelangen.
  • Der Abstand von Gardinen zu Ihrem Fernsehgerät sollte mindestens 20cm betragen.
  • Ebenfalls sollten in unmittelbarer Nähe des Gerätes keine leicht brennbaren Materialien, wie beispielsweise Zeitungen, Papier, Weihnachtsbäume, Kerzen usw. lagern.
  • Die Reinigungen der Geräte sollten nur in abgekühltem Zustand dieser und mit gezogenem Netzstecker erfolgen.
  • Wenden Sie sich bei Störungen Ihres Gerätes bitte an einen Fachmann und versuchen Sie sie nicht selbst zu beheben.